Die in Russland geborene Sängerin mit griechischen Wurzeln steht seit ihrem vierten Lebensjahr auf der Bühne. Ihre Ausbildung erhielt sie an der Staatlichen Akademie Rimsky-Korsakov in St. Petersburg und an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar. 

 

In der Spielzeit 2015/16 machte Anna-Maria Kalesidis ihr Aufsehen erregendes Debüt als Abigaille in „Nabucco“ am Theater Pforzheim. Diese Partie führte sie auch an das Theater Würzburg, das Theater Ulm und die Oper Leipzig, wo sie auch noch in dieser Saison zu hören sein wird. 2016/17 begeisterte sie am Tiroler Landestheater Innsbruck als Rusalka, für die sie mit dem Österreichischen Musiktheaterpreis als Beste weibliche Hauptrolle ausgezeichnet wurde. In der Saison 2017/18 beeindruckte sie als Katja Kabanova in der Neuproduktion des Theaters Freiburg. 

 

In den Jahren zuvor gastierte die lyrisch-dramatische Sopranistin regelmäßig in ihrer Heimatstadt St. Petersburg, u. a. als Musetta, Tatiana, Marfa, Iolanta, Contessa, Liù, Giulietta und Nedda. Weiter war sie als Emma in „Chowanschtschina“ am Nationaltheater Weimar, als Fiordiligi mit der Jenaer Philharmonie und in einer facettenreichen Interpretation als Tatiana am Staatstheater Oldenburg zu erleben.

 

Konzertauftritte führten sie nach Armenien, Deutschland, China, Italien, Russland und Spanien. Zu ihrem breit gefächerten Repertoire zählen Wagners „Wesendonck-Lieder“, Strauss’ „Vier letzte Lieder“, Berlioz’ „Les nuits d’ete“, außerdem Kunstlieder sowie Geistliche Musik.

 

Mit der Spielzeit 2018/19 wird Anna-Maria Kalesidis am Tiroler Landes Theater Innsbruck als Micaëla in „Carmen“, als Madeline Usher in „The Fall of the House of Usher“ von Philip Glass und als Donna Anna in „Don Giovanni“ auftreten.

 

 

 

 

Ausbildung:

 

2009 - 2012 hat sie ein Aufbaustudium B – Konzertexamen (Schwerpunkt „Oper“) an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar absolviert

2004 - 2008 hat sie an der Staatlichen Akademie «Rimsky- Korsakov» in St. Petersburg studiert und ihr Diplom mit Auszeichnung erhalten

2000 - 2004 studierte sie an der Staatlichen Universität für Kunst und Kultur Moskau

 

 

Auszeichnungen:

 

2018 Österreichischer Musiktheaterpreis "Der goldene Schikaneder 2018" - Beste Weibliche Hauptrolle (Rusalka, "Rusalka" am Tiroler Landestheater Innsbruck, Spielzeit 2016/17)

 

 

Wettbewerbe:

 

2013 1 Preis beim Internationalen Musik Festival "Komitas" (Prötzel, Deutschland)

2011 2 Preis beim Internationalen Gesang Wettbewerb (Vrable, Slowakei)

2011 Finalistin beim „17. Internationaler Gesangswettbewerb FERRUCCIO TAGLIAVINI“ (Deutschlandsberg, Österreich)

2011 Finalistin beim „ 22nd International Singing Competition Clermont- Ferrand“ (Frankreich)

2010 Semifinalistin beim Internationalen Gesang Wettbewerb „Competizione dell´ Opera“ (Dresden, Deutschland)

2005 1 Preis beim Internationalen Festival - Dobrice/Albena Wettbewerb (Bulgarien)

 

 

Konzerte & Projekte:

 

2016 Konzertante Aufführung "Peter Pan" (Wendy) in der Stiftskirche Heilig-Kreuz, Musiktage in Horn a. N. (Deutschland) 

2014 Jurymitglied beim Internationalen Musik Festival "Harizma" in Thassos (Griechenland)

2013 Konzert in Jenaer Philharmonie mit Symphonie Orchester „Les nuits d´ete“ von H. Berlioz (Deutschland)

2013 R. Wagner „Wesendonck Lieder“ in Berlin (Deutschland)

2013 Konzert „Lieder von S. Rachmaninov und P. Tschaikovsky“ in Erevan (Armenien)

2013 „Opern Gala“ in Xiamens Philharmonie (Dirigentin: Zheng Xiaoying / China)

2012 Konzert in Jenaer Philharmonie „4 letzte Lieder“ von Strauss (Deutschland)

2011 Konzert in Pekings Philharmonie „Opern Gala“ (China)

2011 Konzert in Jenaer Philharmonie „4 letzte Lieder“ von Strauss (Deutschland)

2011 Projekt „Liszt, the Progressive“ : Fr. Liszt “Tre sonetti di Petrarca” (Eisenstadt, Östereich)

 

 

Meisterkurse:

 

Mai 2016 Meisterklasse bei Prof. Mag. art. Joanna Borowska-Isser (Graz, Österreich)

August 2014 Meisterklasse bei KS Prof. Christa Ludwig (Österreich)

Mai 2012 Meisterklasse bei Prof. Harald Stamm (Deutschland)

April 2012 Meisterklasse bei Prof. Stelia Doz ( Hochschule Mailand)

April 2010 Meisterklasse bei KS Deborah Polaski (Deutschland)

Oktober 2009 Meisterklasse bei KS Brigitte Fassbaender (Deutschland)

September 2005 Meisterklasse bei Alexandrina Milcheva (Bulgarien)

 

 

Partien Engagements:

 

W. A. Mozart "Don Giovanni", Donna Anna

Ph. Glass "The fall of the house of Usher", Madeline Usher

G. Bizet "Carmen", Micaëla

L. Janáček "Katja Kabanova", Katja Kabanova

A. Dvořák "Rusalka", Rusalka 

G. Verdi "Nabucco", Abigaille 

K. Weil "Street scene", Anna Maurrant

C. Monteverdi "Il coronatione di Poppea", Poppea

P. I. Tschaikowski “Eugen Onegin”, Tatiana 

W. A. Mozart “Cosi fan tutte”, Fiordiligi 

W. A. Mozart “Le Nozze di Figaro”, Gräfin

A. Vivaldi „Ottone in villa“, Cleonilla

M. P. Mussorgski „Chowanschtschina“, Emma, ein Mädchen aus dem „Deutschen Stadtviertel“

N. A. Rimski-Korsakow “Die Zarenbraut”, Marfa 

G. Puccini „Turandot“, Liu 

R. Leoncavallo „I Pagliacci“, Nedda  

J. Matthison "Boris Godunov", Fürstin Olga (Im Jahr 2010 wurde davon eine DVD veröffentlicht)

Zhang Xu „Journey to the West Red Star Over China“, Ms. Snow (National Oper Peking)